Fortbildungsangebote

Wir bieten Fortbildungen für Hebammen, Ärzt_innen, Psychotherapeut_innen, Erzieher_innen, Sozialpädagog_innen, Verwaltungen, Lehrer_innen, Jurist_innen und Pfleger_innen rund um die Themen Inter- und Transgeschlechtlichkeit und queeren Lebensweisen an. Nach Abstimmung können das u.a. fallbezogene (Team)Beratungen, Seminare, Trainings oder Workshops sein. Dabei sind ab zweistündigen auch Halb- bis Mehrtagesveranstaltungen möglich. In Vorgesprächen ermitteln wir gemeinsam Ihren spezifischen Bedarf und stellen Ihnen entsprechende  Module vor.

Referenzen: LADS, Senatsverwaltung Arbeit – Integration – Frauen, Berlin

Fortbildungen für Frauenhäuser, stationäre Einrichtungen der Jugendhilfe, Justiz, Polizei, Grund- und weiterführende Schulen, psychiatrische, psychotherapeutische und psychosomatische Stationen verschiedener Berliner und Brandenburger Krankenhäuser, niedergelassene ärztliche und psychologische Psychotherapeut_inen, Kinder- und Jugendlichen- Psychotherapeut_innen, Familientherapeut_innen, Verwaltungen der Berliner Bezirke und des Landes.

(Halbtages-, Tages- und Zweitagesformate)

Mögl. Titel: „Psychotherapeutische Arbeit mit gendernonkonformen, genderqueeren und trans*geschlechtlichen Personen“

Workshops und Seminare in Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten (z.B. Tübingen, Université du Luxembourg, Dortmund, HU Berlin, Mannheim)

Mögl.Titel: „Soziale Arbeit für und mit transgeschlechtlichen und queeren Jugendlichen“; „Wer glaubt mir, dass ich bin wie ich bin?“ – Jugendliche zwischen dem Misstrauen der Psychomedizin, der Skepsis der Eltern und dem Unverständnis in Schule und Ausbildung – familientherapeutische Arbeit zwischen allen Stühlen

Kosten können je nach Aufwand und Umfang der Maßnahmen entstehen.

Kontakt: mail@queer-leben.de